top of page

PINK LAKE FESTIVAL 2024

29. AUGUST BIS 01. SEPTEMBER AM WÖRTHERSEE

pinklake-white (1).png

NEWS & STORIES

ZENSIERT - SCHWULE MÄNNER MIT BABY

Schwule Männer mit Baby zu "heikel" für Social Media - Das Kampagenbild von Men Having Babies, eine gemeinnützige Organisation, die schwule Männer unterstützt, die Väter werden wollen, wurde von Social Media zensiert. Der Inhalt des Bildes ist zu sensibel für die Portale und nur nach einer Alterskontrolle sichtbar.



Schwule Männer mit Kindern - Social Media zensiert Kampagnenbild von Men Having Babies


So Ron Poole-Dayan, dem Geschäftsführer von Men having Babies: "Leider haben wir mehrere Fälle erlebt, in denen unsere Fotos, die liebende männliche Paare mit einem Kind zeigen, in den sozialen Medien zensiert wurden, und zwar am häufigsten in Europa. Dazu gehören Fälle, in denen unsere Anzeigen nicht genehmigt wurden, und Fälle, in denen unsere Fotos als sensibler Inhalt blockiert wurden, so dass die Menschen erst zustimmen müssen, wenn sie Bilder sehen wollen, die "grafische oder gewalttätige Inhalte" enthalten, die manche Menschen "als beunruhigend empfinden könnten". Tatsächlich haben wir erst kürzlich zwei ähnliche Fotos verwendet: Eines wurde nur in den USA für unsere Konferenz in San Francisco beworben, und es wurde genehmigt. Ein ähnliches Foto, das für unsere Konferenz in Berlin wirbt, wurde gesperrt.


Natürlich ist dies für uns sehr beleidigend angesichts der ausdrücklichen politischen und religiösen Verurteilung unserer Familien, ja unserer Existenz, die viele von uns immer noch täglich erleben. Es ist demütigend und entmenschlichend, mit Misstrauen behandelt zu werden, wenn wir uns entscheiden, Eltern zu werden, anstatt nur zu feiern und zu reisen..."


MHB, die weltweit größte gemeinnützige Organisation für schwule Elternschaft, hat bereits rund 15.000 schwule Männer unterstützt, über 2.000 Männer finanziell gefördert und vielen weiteren Online-Ressourcen zur Verfügung gestellt.


" Aber ich fürchte, dass das, was wir sehen, nicht nur, und möglicherweise oft überhaupt nicht, eine Voreingenommenheit gegen LGBTQ ist. Unabhängig davon, ob es ein Mensch oder ein Algorithmus ist, der diese Bilder markiert, kann es sehr wohl ein Spiegelbild der vorherrschenden Stereotypen über Familie und Geschlechterrollen sein, insbesondere in Europa. Die Gesellschaft hat immer noch sehr feste Vorstellungen davon, wer es verdient und wem man zutrauen sollte, Eltern zu sein. Diese gesellschaftlichen Einstellungen halten sich hartnäckig, obwohl aussagekräftige Untersuchungen (siehe menhavingbabies.org/research) zeigen, dass viele schwule Männer Eltern werden wollen und dass es unseren Kindern sehr gut geht. Solche falschen Vorstellungen sind der Grund für viele der diskriminierenden rechtlichen und finanziellen Hindernisse, die immer noch so viele von uns daran hindern, Eltern zu werden, sogar in den USA, aber noch mehr in Europa.






Comentários

Avaliado com 0 de 5 estrelas.
Ainda sem avaliações

Adicione uma avaliação
bottom of page