top of page

PINK LAKE FESTIVAL 2024

29. AUGUST BIS 01. SEPTEMBER AM WÖRTHERSEE

pinklake-white (1).png

NEWS & STORIES

ABSCHIED NEHMEN

Updated: Feb 16, 2023

DJ, Ehemann, Sohn und Freund - Die LGBTQ+ Community trauert einen begnadeten Musiker, der durch seinen plötzlichen Tod eine große Lücke bei Familie, Freunden und Fans hinterlässt. Familie, Freunde und Bekannte planen nun eine große Abschiedszeremonie Ende März

Etwas mehr als ein Vierteljahrhundert und damit fast eine ganze Generation hat Rony Golding mit seiner Musik beeinflusst. Der Kölner DJ stand in unzähligen Clubs hinter den Turntabels und hat sich dadurch besonders in der LGBTQ+ Community einen Namen gemacht. Als 1997 im damals legendären größten Gay Club Europas - dem LULU - alles begann, war nicht abzusehen, dass er so früh die Bühne verlassen würde.


PLÖTZLICHER ABSCHIED

Als Mitte Februar der plötzliche Tod von Rony Golding bekannt gegeben wurde, war schnell klar, welche Lücke er nicht nur bei seinem Ehemann und Familie hinterlassen würde, sondern auch bei den unzähligen Gästen und Weggefährten, die ihn über Jahre begleitet haben.


Die zahlreichen Trauerbekundungen über Social Media erzählen ganz individuelle Geschichten über Ihn und seinem Werdegang und vor allem, wieviele Menschen er mit seiner Musik aber auch seinem Charakter überzeugt hat.


Sicher ist, mit nur 55 Jahren ist einer aus der Community viel zu früh gegangen.


"MUSIK IST MEINE GROSSE LEIDENSCHAFT, UND ICH DENKE ES GIBT NICHTS SCHÖNERES, ALS WENN DU

MIT DEINER LEIDENSCHAFT AUCH ANDERE MENSCHEN GLÜCKLICH MACHEN KANNST."

Rony Golding, 2020


Neben zahlreichen persönlichen Kontakten auf Events in Köln, konnten wir zuletzt 2020 ausführlich in einem Interview über seine Geschichte und Pläne sprechen. Damals war Corona das beherrschende Thema und auch während dieser schweren Zeit für Künstler*innen und Clubs, zeigte Rony Golding wie er mit Ideenreichtum, Kreativität und Engagement für seine Musik lebte. Angefangen mit der Produktion eigener Tracks, über das Mixen von Podcasts für diverse Labels und Radiostationen bis hin zu eigenen Outdoor-Live-Streamings an ungewöhnlichen und versteckten Orten, wurde Rony nie müde mit seiner Musik und den "Hidden Places Sets" etwas Freude in dunkle Zeiten voller Abstand zu bringen.


Vor allem seine Leidenschaft für House & Tech House sowie Techno überzeugte immer wieder die verschiedensten Veranstalter sowie auch Gäste der Clubs und besonders uns, auf der SEXY Party in Köln. Denn dort gehörte er seit der ersten Sexy 2008 als Resident DJ zum festen Bestandteil der Crew.


ES WIRD ZEIT ETWAS ZURÜCKZUGEBEN


Ein Abschied von einem geliebten Ehemann, Sohn, Freund, Kollegen und Vertrauten ist immer schmerzhaft. Dennoch lesen wir auch den zahlreichen Anteilnahmen, dass sich Rony Golding gewünscht hätte, das die Beatz seines Lebens weiterhin die Clubs beschallen.


So wird von seinem Mann David, seinen Freunden und den Kollegen der SEXY Party Cologne eine große Trauerfeier zu seinen Ehren organisiert, die es nun heißt zu unterstützen. Mit einer Spende können nun alle einen Teil an den begnadeten DJ zurückgeben, der sie über Jahre begleitet hat.


Mit den Spenden werden ein Teil der Feier Ende März und des Begräbnisses finanziert. Der Betrag der übrig bleibt, wird der queeren Jugendorganisation „Anyway e.V.“ zugutekommen, deren Unterstützung Rony zeit seines Lebens besonders am Herzen lag. Bereits jetzt, bedanken sich sein Ehemann David, Ronys Mutter Gisela und seine Freunden für die Unterstützung.





 

Du willst mehr darüber erfahren was in der Community los ist? Dann geht´s hier zur neuen Ausgabe vom GLEICHLAUT Magazin



Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page