top of page

PINK LAKE FESTIVAL 2024

29. AUGUST BIS 01. SEPTEMBER AM WÖRTHERSEE

pinklake-white (1).png

NEWS & STORIES

EINE NEUE SICHTWEISE AUF LIEBE & BEZIEHUNG

Updated: Feb 11, 2022

(Werbung) Die inklusive Dating-App OkCupid launcht untraditionelle Valentinstagskarten, die eine neue Sichtweise auf Liebe und Beziehung illustrieren

Felix Jaehn gewinnt die 1LIVE Krone 2021 - Foto ©Benjamin Diedering

Diesen Valentinstag feiert OkCupid mit der Einführung von mutigen und unkonventionellen Grußkarten mit zeitgemäßem Twist. Die Karten gehen über die heteronormative Sichtweise traditioneller Grußkarten hinaus, stellen den Spaß in den Vordergrund und laden alle Singles dazu ein, diesen Tag auf ihre Art und Weise zu zelebrieren, egal ob sie heterosexuell, nicht-binär, queer, trans, nichtmonogam oder pansexuell sind. Die digitalen Grußkarten machen alternative Ansichten von Liebe, Verbindung und Partnerschaft sichtbar und können kostenlos über die OkCupid-Microsite heruntergeladen und per Nachricht, WhatsApp, E-Mail oder online verschickt werden.



Die Karten, welche mitunter von Künstler*innen der LGBTQIA+ Community entworfen wurden, sind in einer Zusammenarbeit von OkCupid mit der Kreativagentur Mekanism entstanden. Die in Berlin lebenden Künstler*innen Josephine Rais (@josephinerais) und Viktoria Cichoń (@vikunia_illustration) sowie die

Illustrator*innen Allegra Parlavecchio (@allegraphic), ggggrimes (@ggggrimes),Ailie Banks (@ailiebanks), Ludi Leiva (@ludileiva) und Todd King (@heybeefcake), steuerten ihre Arbeiten für die zeitgemäßen und inklusiven Grußkarten bei.


Über die gemeinsamen Werte von OkCupid und ihrer Arbeit sagt Josephine Rais, auch ihre Bilder sollen Vielfalt und Toleranz abbilden und die Welt ein kleines bisschen inklusiver machen. „Meine Arbeiten sind bunt, divers und direkt. Ich liebe es, Personen aus allen Blickwinkeln zu zeichnen, dabei Gender-Grenzen zu verwischen und

gesellschaftliche Schubladen zu überwinden. Viktoria Cichoń ergänzt: „Ich finde als Illustrator*innen haben wir die Pflicht Diversität darzustellen, die sonst im Alltag weniger sichtbar ist, auch wenn sie nicht unserer persönlichen Realität entspricht. Ich möchte dazu beitragen, dass andere Lebensentwürfe als cis-hetero-Beziehungen im Mainstream vertreten sind und gefeiert werden.“


Im Einklang mit den Hauptthemen, die sich an den Interessen der App Nutzer*innen orientieren, zeichnen sich diese Karten durch ausdrucksstarke Illustrationen und humorvolle Schlüsselbotschaften aus, welche für die unterschiedlichen Beziehungsmodelle relevant sind (und auf typischen Valentinskarten selten Gehör

finden). Dazu gehören: (Online) Dating generell, moderne Beziehungskonstellationen und Identitäten, Mental Health, gesellschaftliche Themen und Klimawandel.


"Ein Update der Darstellung des Valentinstages ist längst fällig und sollte nicht nur die heterogene Liebe widerspiegeln, sondern alle Arten von Menschen, Liebe und Verbindungen", sagt Danique Bruggeman, Senior Marketing Managerin, OkCupid Deutschland. "Als eine App, die von Inklusivität angetrieben wird, wollen wir all die verschiedenen Arten, wie Menschen im Jahr 2022 Liebe und Verbindung finden, anerkennen und feiern. Inspiriert von unseren Nutzer*innen und der aufregenden Kreativszene in Berlin haben wir die Hilfe diverser Künstler*innen in Anspruch genommen, um diese Karten zum Leben zu erwecken!"

 

Hier geht´s zum aktuellen GLEICHLAUT Magazin!


bottom of page