top of page

PINK LAKE FESTIVAL 2024

29. AUGUST BIS 01. SEPTEMBER AM WÖRTHERSEE

pinklake-white (1).png

NEWS & STORIES

GRINDR TEILT DATEN ÜBER HIV-STATUS



Christopher Wurmdobler - SOLO

Was wäre die schwule Welt ohne PlanetRomeo, Hornet oder auch Grindr. Gerade Grindr ist in den letzten Monaten negativ in den Schlagzeilen aufgetaucht, da das Unternehmen an eine chinesische Firma verkauft worden ist. Heute berichtet BUZZFEED, wie die Dating-App Grindr offenbar auch den HIV-Status ihrer Mitglieder an andere Firmen weitergibt und das von theoretisch allen der 3,6 Millionen täglich aktiven Nutzer. Offenbar werden Daten der Nutzer mit den Unternehmen Apptimize und Localytics geteilt. Unter anderem sendet das Unternehmen den HIV-Status und das Datum des letzten AIDS-Test inkl. der persönlichen E-Mail Adresse, GPS-Position, sexuelle Vorlieben und die Telefon-ID an Dritte. Das berichtet auch die Nachrichten App RESI.

Auch wenn die Daten, die weitergegeben werden, laut Aussage von Grindr sicher sein sollen, ist doch in den letzten Wochen immer wieder aufgefallen, wie leicht es anscheinend für Manche ist persönliche Daten zu entwenden. So wie z. B. bei Facebook...

Sicherlich ist Datenschutz ein allgemeines Problem und wer unsere Daten bekommen bzw. wo sie landen, ist den wenigstens bekannt. So lange es um das Einkaufsverhalten oder Gewohnheiten geht, sind dieses Daten für die Werbebranche höchst interessant. Dennoch steht Homosexualität in vielen Regionen der Welt immer noch unter Strafe oder wird sogar mit dem Tode bestraft. Umso schlimmer ist es, wenn diese hoch sensiblen Daten in bestimmten Ländern veröffentlicht werden. So gilt z. B. auch für den Ägypten-Urlaub eine besondere Vorsicht. Denn auch die dortigen Behörden sind auf der Jagd nach schwulen Männern und wer weiß, ob es nicht irgendwann auch westliche Touristen trifft.

 

GLEICHLAUT - GAY MAGAZINE - Issue April 2018


Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page