top of page

PINK LAKE FESTIVAL 2024

29. AUGUST BIS 01. SEPTEMBER AM WÖRTHERSEE

pinklake-white (1).png

NEWS & STORIES

HEARTSTOPPER - BITTE MEHR DAVON!

Zwei Jungs lernen sich kennen. Zwei Jungs werden Freunde. Zwei Jungs verlieben sich. Die liebevoll erzählte Geschichte zweier Teenager auf dem Weg zur ersten großen Liebe und der steinige Weg zur Selbstfindung verzaubert die LGBTQ+ Community

Heartstopper von Alice Oseman (Netflix)
Heartstopper von Alice Oseman (Foto: Netflix)

Als sich der sanftmütige Charlie und der Rugby-verrückte Nick an der Schule kennenlernen, merken sie bald, dass sich ihre ungewöhnliche Freundschaft unerwartet zu einer Liebesbeziehung entwickelt. Charlie, Nick und ihr Freundeskreis müssen sich nun auf ihrem Weg, sich selbst zu finden und zu akzeptieren, zur Seite stehen und lernen, wie sie sich selbst treu bleiben können. Wer nun glaubt er wüsste wie sich die neue Netflix Adaption der Grafik-Novelle von Alice Oseman entwickelt sei gesagt, schaut Sie Euch genauer an. Die 8-teilige Serie verzaubert den Zuschauer nicht nur durch die Gefühlswelt zweier Teenager auf der Suche nach sich selbst sondern vermittelt eindrucksvoll die sich entwickelnde Liebe zweier Jungs in einer farbenfrohen Welt. Die gelungene queere Geschichte lässt den Puls beim zusehen immer wieder hochschnellen und so bekommt der Name von Heartstopper eine nochmals ganz andere Bedeutung. Wie immer bei Netflix gibt es keine Bestätigung über eine zweite Staffel - es wäre aber zu wünschen...

Heartstopper von Alice Oseman (Foto: Netflix)
Heartstopper von Alice Oseman (Foto: Netflix)

AM I GAY?


Schwul, Lesbisch, Trans und Divers, wenn die reale Welt so queer, bunt und vor allem voll Liebe wäre, könnte es sich viel besser leben lassen. Das denken sich wohl auch die beiden Hauptcharaktere der Netflix Serie Heartstopper. Charlie (Joe Locke) steht kurz vor seinem 15. Geburtstag und ist schwul, das weiß bereits die ganze Schule. Seit einem Jahr wissen es alle an der Jungenschule. Trotz Mobbing und stichelnden Kommentaren hat er eine heimliche erste Liebelei die jedoch kurz vorm dem Ende steht. Gut, dass genau in diesem Moment der smarte Rugby-Spieler Nick (Kit Connor) sein neuer Sitznachbar in der Schule ist. Schnell entdecken die Beiden, dass sie mehr verbindet als der Unterricht.


"Kennst du das Gefühl, dass du Dinge nur tust, weil andere sie auch tun? Und du Angst hast, dich zu verändern?"


Es entwickelt sich über Wochen eine Freundschaft zwischen dem 14- und 16jährigen. Jedoch bereits nach den ersten Kennenlernen merkt auch Nick, dass Charlie etwas ganz besonderes ist und sich von seinen Klassenkameraden unterscheidet. Hin und hergerissen von seinen Gefühlen gegenüber Charlie entwickelt Nick im Laufe der Serie ein Verständnis dafür, wie er die Zuneigung gegenüber dem jüngeren Charlie benennen kann. Vielleicht auch durch seine Google-Suche „am i gay?“ weiß er, dass Bisexualität genau das ist, was ihn ausmacht.


Heartstopper von Alice Oseman (Foto: Netflix)
Heartstopper von Alice Oseman (Foto: Netflix)

CHARLIE & NICK


Auch wenn nur relativ unbekannte Schauspieler im Cast der Netflix Serie sind, ist besonders auch die Leistung von Kit Connor (Nick) hervorzuheben. Die Art und Weise wie er mit seiner Gestik und Mimik seine Gefühle und seinen inneren Kampf, den er mit sich durchstehen musste, ist in jeder einzelnen Szene beeindruckend.


"Wie hört man auf jemand zu mögen? Einen Hetero."


Zusammengefasst ist "Heartstopper" ist eine wunderbare und mit viel Leichtigkeit erzählte queere Geschichte. Auch wenn Teenager und die erste Große Liebe das Thema dominieren, lässt es sich sehr einfach in die Gefühlswelt hineinversetzen. Da die Grafik Novelle von Alice Oseman bereits aus fünf Bänden besteht, bleibt zu hoffen dass die Geschichte um Nick und Charlie noch lange nicht auserzählt ist. Viel Potential ist da und so hoffen wir bereits jetzt auf eine zweite Staffel.


ICH MAG CHARLIE SPRING AUF EINE ROMANTISCHE ART


„Heartstopper“ folgt mit vielen Gefühlshöhepunkte zwei Teenagern auf dem Weg des Erwachsenwerdens. Die Ungewissheit darüber, ob Nick seine Gefühle erwidert und die unvergessliche Vergangenheit über Mobbing und Ausgrenzung bringen Charlie immer wieder in schwierige Situationen. Dabei sind die Schmetterlinge im Bauch größer als die Angst vor dem Scheitern und so kommt es in Heartstopper wirklich zu einem Happy End. Auch wenn noch nicht sicher ist, ob es eine zweite Staffel der liebevoll erzählten Geschichte geben wird, es lohnt sich auf jeden Fall die queere und bunte Geschichte zu sehen...


Heartstopper von Alice Oseman (Foto: Netflix)
Heartstopper von Alice Oseman (Foto: Netflix)

 

Hier geht´s zum aktuellen GLEICHLAUT Magazin!


Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page