schwules Paar

NEWS

LGBTI-STATEMENT VON BURBERRY



MODUS VIVENDI - 90´s Line

Ein Karo-Klassiker bekommt einen Regenbogen verpasst: Christopher Baileys letzte Kollektion für das Modehaus Burberry ist der LGBTQI-Community gewidmet. Christopher Bailey präsentierte die letzte Burberry-Kollektion, die unter seiner kreativen Leitung stand, am 17. Februar. Seine letzte Herbst- / Winterkollektion 2018 für das Luxusmodehaus war eine Ode an die Lesben-, Schwulen-, Bi-, Trans- und Queer-Community (LGBTQ). Mit einer Presseerklärung gab Burberry bekannt, dass das Haus seine Stimme für mehr Toleranz und Vielfalt nutzen und an gemeinnützige Organisationen spenden werde. Baileys übersetzte das Engagement in seiner Kollektion in einen Regenbogen an bunten Trenchcoats.

Auf Instagram teilte das Unternehmen ein Bild von einem Stück Stoff mit dem typischen Check-Karomuster, das durch einen Streifen in Regenbogenfarben erweitert wurde. "Heute enthüllen wir #TheRainbowcheck und geben bekannt, dass Burberry drei LGBTQ-Organisationen, Albert Kennedy Trust, ILGA World und The Trevor Project, unterstützt". Sicherlich ist die neue Kollektion auch wieder im hochpreisigen Segment angesiedelt und so kann ein Regenbogen Sneaker schon mal eben 550,00 Euro kosten.

 

Alle Bilder der neuen Kollektion von MODUS VIVENDI und zu den neuesten Trends findest du in der Februar 2018 Ausgabe vom GLEICHLAUT Magazin.


GLEICHLAUT - GAY MAGAZINE - Issue Februar 2018

#Burberry

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen