GLEICHLAUT ISSUE NOVEMBER #11/2019

Der Oktober war mal ein Monat ohne viele Neuigkeiten über Great und den Klimawandel. Vielmehrhat uns die Wahl in Thüringen geschockt. Fast ein Drittel der Bevölkerung hat dort ganz gezielt den rechten Flügel der AFD um Björn Höcke gewählt. Wer jedoch glaubt, gerade junge Menschen stehen politisch eher  links und ältere Menschen eher rechts, liegt falsch. Gerade die jungen waren es, die der AFD in Thüringen zu einem solchen Ergebnis verholfen haben. Bei den bis 30-Jährigen wurde die AfD mit 24 Prozent der Stimmen stärkste Kraft.Das gleiche Ergebnis konnte man in auch in Sachsen und Brandenburg feststellen, denn auch dort war die AfD bei den jungen Wählerinnen und Wählern besonders stark.

Wenn man den Aussagen mancher junger Wähler in den neuen Bundesländern glauben mag, liegt es vielfach an der Ausländerfeindlichkeit und der dort herrschenden Arbeitslosigkeit in den ländlichen Gebieten. Der Glaube, dass geflüchtete Menschen ihnen die Jobs wegnehmen ist wohl einer der Hauptgründe für das Erstarken der AFD im Osten. Sicherlich hat dieses auch viel mit dem politischen Versagen der etablierten Parteien im Westen und Osten von Deutschland zu tun. Vielfach ist es aber ohne jeglichen Grund zu einer Entzweiung der Gesellschaft gekommen und die Fake News über Social Media tragen ihren Teil dazu bei.Auch uns erschreckt es immer wieder, wie auch in Community...