GLEICHLAUT ISSUE JULI #07/2021

Der Monat Juni stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der Regenbogenflagge. Wir können uns nicht erinnern, dass über fast allen Kanälen, so viele bunte Statements gezeigt wurden und wer war Schuld: der Fußball und Viktor Orbán. Auch wenn sich noch immer kein aktiver Sportler in Deutschland geoutet hat, hat das Thema Homophobie zumindest während der Fußball-EM die Zuschauer*innen erreicht. Dabei sollte ganz Europa nicht nur während ein paar Fußballspielen Flagge zeigen, sondern gemeinsam für die Werte der Europäischen Union einstehen. 

In den Medien heißt es: „Die EU-Regierungschefs haben dem Ungarn Viktor Orban wegen des diskriminierenden Anti-LGBTQ-Gesetzes deutlich die Meinung gesagt.“ Aber was heißt hier in diesem Zusammenhang eigentlich deutlich oder besser, welche Konzequenzen werden gezogen. Die gemeinsamen Werte der EU sind die Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte, einschließlich der Rechte der Personen, die Minderheiten angehören.